Häufig an uns gerichtete Fragen Homepage

Hier finden Sie eine Aufstellung über Fragen, die uns häufig zum Thema Grippex gestellt werden. Wenn auch Sie Fragen zu Grippex oder zu anderen unserer Produkte haben, schicken Sie uns ein E-mail, das wir schnellstmöglich beantworten werden.


Frage: Welchen Druck erfordert das Bewegen der Stange?

Das Herausziehen der Stange erfolgt mit nur geringem Kühlmitteldruck der Maschine. 1,0 bar reicht aus, um eine Stange von ca. 85 kg Gewicht zu positionieren (bei einem Reibungskoeffizient von <0,2).
Frage: Wie ist ein störungsfreier Betrieb zu erzielen?

Spindelführungen sollten in Verbindung mit Grippex verwendet werden, um die Stange konzentrisch zu halten. Eine nur schwach gestützte Stange führt zu mehr oder weniger kräftigen Schwingungen im Spindelrohr, die Schäden an der Spindel verursachen können.

Frage: Was ist zu tun, wenn das Kühlmittelsystem der aktuellen Maschine mit einem Rückschlagventil versehen ist?

Das Rückschlagventil verhindert den Rückfluss des Kühlmittels nach dem Ausschaltbefehl. Dieses kann zu einer verlängerten Öffnungszeit der Grippex-Greifer führen. Um das zu vermeiden, ist das Grippex-Gehäuse mit einem Ablassventil versehen, das mit dem Sechskantschlüssel durch Linksdrehung um einige Umdrehungen zu öffnen ist.

Frage: Sind die Greifzangen genügend gehärtet? Sind sie leicht auszuwechseln?

Die Greifzangen sind auf HRC57 gehärtet, was eine lange Lebensdauer auch im Dauereinsatz gewährleistet.
Grippex II ist mit Greifzangen versehen, die bequem ausgewechselt werden können, ohne dass das Gerät dabei vom Werkzeugrevolver entfernt werden muss. Bei der Montage sind die neuen Zangen am Radius der Schenkel einzuschieben, bis sich Bohrung und Gewindebohrung von Schenkel und Zange decken und dann mit einander verschraubt werden.

Frage: Was ist zu tun, wenn die aktuelle Maschine mit einem Revolver VDI-50 bestückt ist?

Eine Drehmaschine mit VDI-50 ist eine große Maschine, und Sie können ohne weiteres eine Aufnahme mit Standardschaft Ø 40 mm mit einem VDI-40 Adapter kombinieren, ohne Kollisionen befürchten zu müssen.

Frage: Was ist bei einer sehr kleinen Drehmaschine zu tun?

Die Gerätetypen Grippex II und Grippex II Mini sind für den Einsatz an kleinen bzw. sehr kleinen Drehmaschinen konzipiert.
Für neueste Informationen. Geben Sie bitte Ihre eMail Adresse ein und drücken Sie „Join".


Cancel Info.
Copyright © 2003 MPC Automation Systems AB